Donna Huanca

Donna Huanca SADE ROOM
Donna Huanca, SADE ROOM (FAMOUSLY RECLUSIVE), 2014, 6 hour performance, MoMA PS1 Printshop, New York

Eine Frau steht in der linken Ecke auf einem Sockel. Sie ist unbekleidet. Unterarme und Oberschenkel sind gelb eingefärbt. Ihre Arme hängen die Hüfte entlang herunter. Unter ihrem rechten Arm klemmen zwei reifenähnliche Gegenstände. Sie blickt in aufgerichteter Haltung nach vorne. Ihr Gesichtsausdruck ist klar und verrät keine Emotionen. Der Körper des Models spiegelt sich in einer transparenten Platte wieder.

In der Mitte des Raumes liegt eine weitere Frau auf einer dünnen, weißen Matte. Unterarme und Beine sind blau bemalt, während ihre Haare und das Gesicht weiß schimmern. Die Beine sind angewinkelt, der rechte Arm ruht zwischen ihren Beinen. Mit dem linken Ellenbogen stütz sie sich ab. Die angespannte Haltung konkurriert mit der Lässigkeit, die von ihrer rechten Körperhälfte ausgeht. Erneut finden wir den ausdruckslosen Blick, der anderen Protagonistin, wieder.

Der Raum wird von drei Gemälden bespielt. Auf dem ersten Bild, das sich hinter der Frau mit den gelben Beinen befindet, ist ein roséfarbener Stoff auf schwarzen Hintergrund zu sehen. Das Bild in der Mitte des Raumes ist anthrazit und wird von einer dünnen Leiste geteilt. Die Strebe dient wiederum als Halterung für einen herumliegenden Stoff. Die dritte Leinwand ruht in der rechten Seite des Raumes. Die Geometrie, die von den Bildern ausgeht, wird durch die herumliegenden Klamotten und Schuhen, umgestürzten Büsten und drapierten Ständern aus Textilien unterschiedlicher Materialien unterbrochen.

Die Beleuchtung des rechteckigen Raumes ist grell. Nur die Aufschrift: DONNA HUANCA, SADE ROOM (famously reclusive), Mixed media installation. Performances: May 10, 2014 from 8PM-Midnight, June 8, 2014 from 6-10PM, June 22, 2014 from 6-10PM verrät, dass es sich nicht um ein Bühnenkulisse, sondern um ein Schaufenster handelt.

Die amerikanische Performance Künstlerin Donna Huanca hat in der eigens für den Projektraum des MoMA PS1 Printshops LIC, New York, eine Installation konstruiert und ihre typische Handschrift hinterlassen. Aus gefundenen und gebrauchten Kleidungsstücke, Schuhen und anderen Textilien, die sie immer wieder in Farbe tränkt, hat sie eine architektonisch anmutende Konstellation entworfen, in der lebendige Models interagieren. Bei der oben beschriebenen bildhaften Szenerie handelt es sich lediglich um eine Momentaufnahme. Im nächsten Augenblick wandern die Akteurinnen in eine andere Ecke des Raumes und werden ein Teil der Kulisse. Die lebendigen Modelle behängen sich mit Tüchern, tarnen sich, ziehen die herumliegenden Schuhe an, verhüllen sich in Plastik, kleiden sich an und wieder aus. In einer anderen Sequenz hinterlässt eine der Protagonistinnen einen Farbabdruck auf der transparenten Platte mit ihrem nackten Körper. Diese Interaktion ist typisch für das Werk Huancas. Der Mensch wird zum Kunstwerk. Durch das Verschmelzen von Model und Material ensteht eine lebendige Skulptur – eine lebendige Collage.

Donna Huanca SADE ROOM
Donna Huanca, SADE ROOM (FAMOUSLY RECLUSIVE), 2014, 6 hour performance, MoMA PS1 Printshop, New York

63_sadedonnabodypaintingweb_v2
Donna Huanca, SADE ROOM (FAMOUSLY RECLUSIVE), 2014, Paint on Plexiglass (performance relic) MoMA PS1 Printshop, New York

Donna Hunacas Arbeit changiert zwischen Installation, Performance, Film, Sprache, Architektur und Sound. Sie verwendet für ihre Arbeiten gefundene Materialien, die sie  auf ihren verschiedenen Reisen, um die Welt gesammelt hat. Kleidung fungiert als kulturelle und soziale Ausdrucksform. Sie sind ein Indiz für ein ursprüngliches und komplexes System der Sozialisierung und kulturellen Übermittlung.

Die Künstlerin wurde 1980 in Chicago geboren. Sie hat an der University of Houston und an der Städelschule in Frankfurt studiert. Donna Huanca ist bekannt für ihre projektbezogene, ortspezifische, auf Erfahrungen basierende Herangehensweise und arbeitete bereits in Österreich, Mexico, Peru, Deutschland, Schweden, Korea und USA. Heute lebt und arbeitet sie in New York.

Donna Huanca SEEING AURAS
Donna Huanca SEEING AURAS, 2014 Installation and Performance, ltd Los Angeles

 

Donna Huanca CRUSHING
Donna Huanca, CRUSHING (HARD), 2013 Installation and Performance, Access Gallery, Vancouver Canada

 

Huanca_Donna_02
Donna Huanca, SADE on DMT, 2012 Performance and Installation, Kunsthalle Exnergasse, Vienna, Austria

 

HUANCA_Donna_TOTEM
Donna Huanca, TOTEM (Quechua), 2011 Body Collage, Berlin

 

HUANCA_SANCHEZ_8_website
Donna Huanca, TOTEMA (Collaboration with Roberto Sanchez) 2014 Mexico City

http://www.ruaminx.com/

Current:
ROCKAWAY! Presented by MoMA, Rockaway Surf Club, New York
Until September 1st, 2014

Upcoming:
September 18-21 2014, Installation at
ABC BERLIN
Station, Berlin