Dennis Buck stellt vor: Anand Stadtländer #01

Das ist die Arbeit „Nuklearer Ahne“ von Anand Stadtländer. Ich habe sie vor etwa 4 Jahren für eine Osama Bin Laden Zeichnung von mir eingetauscht. Seitdem hängt sie, egal wo ich wohne, immer an meiner Wand. Anand ist wirklich gut! Er macht unglaublich witzige Serien und Arbeiten, dabei ist er jemand der sich sehr an einem Thema abarbeitet – er macht es bis zu einem Punkt wo er eigentlich keine Lust mehr hat – und dann macht er trotzdem damit weiter. Er zieht es durch.
Die Simpsons Serie macht er fast seit Anfang seines Studiums in Karlsruhe. Er war bei Gustav Kluge in der Klasse, der ironscherweise die Simpsons nicht mal kannte. Inhaltlich ging es dann bei der anschließenden Kritik nicht um das Bildsujet sondern um rein formale Kriterien. Anand war einer der Wenigen die dabei von Kluge gelobt wurden – vor allem für sein wahnsinnig gutes Farbempfinden.

Dennis Buck wurde 1989 in Ulm geboren. Er studierte an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe bei Gustav Kluge. Seit 2013 ist er an der Universität der Künste in der Klasse von Valerié Favre.

Anand Stadtländer (1985) studierte an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe bei Gustav Kluge. Nach seinem Studium an der Kunstakademie von Mexiko City ist er seit 2014 Meisterschüler von Marcel van Eden.

 

Bildschirmfoto 2015-01-25 um 10.02.49

Anand Stadtländer, © Maurin Dietrich

 

Bildschirmfoto 2015-01-25 um 10.03.06

Dennis Buck, © Maurin Dietrich