Felix Oehmann

Felix Oehmann monumentalisiert die Unmittelbarkeit.
Er betrachtet die Abschaffung von Distanz als ein Ziel von Skulptur in einer Welt der zunehmenden Verflachung. Skulptur ist seiner Meinung nach das Medium unserer Zeit, in der die Frage nach Nähe als reines Konsumerlebnis zur Illusion erklärt wird. (NM)

Das SSZ Sued freut sich die neuen Arbeiten des in Berlin lebenden Bildhauers in einer Einzelausstellung zu präsentieren.

Gleichzeitig laden wir neben der Vernissage zum Book Release seiner ersten Katalogveröffentlichung ein:
HEART ATTACKS mit Textbeiträgen von Prof. Axel Heil sowie Max Henry, Kunsttheoretiker und Kurator.

Felix Oehmann (*1985 in Heidelberg) studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und war 2012 Meisterschüler von Prof. Harald Klingelhöller. Seine Arbeiten wurden kürzlich in der Debütantenausstellung „Fast Forward“ an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, einer Gruppenausstellung „Die dritte Hand / Last exit painting“ im Salon Dahlmann, Berlin und einer Einzelausstellung „true size comes from within“ im Salon Kennedy, Frankfurt a.M. ausgestellt.

Das SSZ Sued freut sich umso mehr jetzt seine aktuellen Arbeiten in Köln zu zeigen..!

Felix Oehmann „HEART ATTACKS“ is published in conjunction with the debutant exhibition 2014 at the State Academy of Fine Arts Karlsruhe, which is supported by the state government of Baden- Württemberg due to a funding decided in 2007. Editor: Prof. Axel Heil for the State Academy of Fine Arts Karlsruhe / Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

 

BASICS_außen

Installation view

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 08.53.04

Installation view

BASICS_innen_1

Installation view

BASICS_innen_2

Installation view

FeOe_Open arms#6(sand made of castles)

Open arms#6 (sand made of castles)

FeOe_Exit Life_2015

Exit Life

FeOe_Exit Life(small version)_2015

Exit Life (small version)

FeOe_It's a boy_2015

It’s a boy

 

SSZ-BASICS-Oehmann

Photos: courtesy the artist / SSZ-Sued / NM

SSZ Sued
Felix Oehmann
B A S I C S
22.10. – 19.11.2015
Otto-Fischer-Strasse 5
50674 Cologne