Klasse Gursky #4 – Jens Kothe

Wie wichtig ist für Dich als Künstler Deine künstlerische Ausbildung an einer Kunstakademie? Die Akademie sehe ich als Schutzraum und Ort des Austausches und des sich Vernetzens und des sich Ausprobierens, mit der Möglichkeit in allen Bereichen der künstlerischen Entwicklung Hilfe in Anspruch zu nehmen.…

Arthur Löwen – touch me

Hier steht: touch me Eine blaue Feder war auf dem Bauch des Dings-aus-einer-anderen-Welt gelandet. Eine seiner Tentakeln langte danach. Seine spitzen Finger packten zu, und in seinem Fleisch tat sich ein Loch auf, eine fettige Körperöffnung. Er drehte die Feder mit seinen Fühlern, dann schob…

Klasse Gursky #3 – Rike Droescher

Wie wichtig war/ist für Dich als Künstlerin Deine Ausbildung an einer Kunstakademie? Für mich war die Entscheidung an einer Kunstakademie zu studieren sehr wichtig. Zuvor habe ich in einem Bachelorstudiengang Modedesign studiert. Im Vergleich zu den Studienstrukturen dort, sind wir an Kunstakademien terminlich, thematisch und…

Claudia Kugler – „grrrrr“

Claudia Kugler begann bereits in den frühen 2000er Jahren – in einer Phase, in der lauthals der Malereiboom ausgerufen wurde – sich mit den Möglichkeiten digitaler Bildproduktion zu beschäftigen, die sie wiederum mit den spezifischen Eigenschaften der unterschiedlichsten Ausgabemedien und druckgrafischen Techniken kurzschließt. So dienten…

CUCKOO TILL I COME BACK Megan Rooney

A large grid of painted faces — animal human — human animal — other other — or is it mother mother, as in, of deep origin, essential: that which lies beneath the beneath. In Cuckoo till I come back, Megan Rooney’s first solo show at DREI, paper commands…

LA BLÖRB #1 by Karim Crippa

For some years now, I’ve been shooting thirst traps into the world via social media. Whenever doing so, I feel the mighty tentacles of self-consciousness squeeze me hard: is this really necessary? What does the fact I chase likes via topless self-portraits taken in gym…

Alexandra Leykauf – cliché verre

KM freut sich sehr, die erste Einzelausstellung mit der Künstlerin Alexandra Leykauf zu zeigen. Ihre jüngsten fotografischen und installativen Werke setzen sich mit Perspektive, Wahrnehmung, Verwandlung und Illusion auseinander und schaffen eine Verbindung zwischen dem Blick nach innen und dem Blick nach außen. Die Dokumentation…

Curated by Zoë Claire Miller and Eva Wilson

and what good does all the research of the Impressionists do them when they never got the right person to stand near the tree when the sun sank Works and writing by: Iphgenia Baal, Caitlin Berrigan, Gerry Bibby, Chelsea Culprit, Joseph Grigely/Gregory Battcock, Petrit Halilaj…

Liesl Raff – Maximal Soft @ Sophie Tappeiner

In MAXIMAL SOFT, this subtle reflection on how and why certain materials work together, Liesl Raff asks how different materials can be ‘friends’ with each other. How can these odd couples, she asks, complement and improve each other? Not merely by analogy, these materials become…

Philipp Simon – Die dritte Person

Die dritte Person left side: image, natural, drama, man, life, wind, boredom, isolation, handsome, q&d, freedom, vangogh, desire image, natural, drama, property, delimit, reproduce, advertising, mercedes, conserving, clear, satisfaction, hope, hopepapers image, natural, drama, bird, friendly, pencildrawing,  ower, naive, chagall, dearly, evening, conversation, sunrise, sunset…

Gaia Vincensini – Trust

Gaia Vincensini presents drawings that reflect her close and on-going examination of Geneva, especially the city’s reflection of its inhabitants’ collective identity through its architectural appearance. She draws comparisons between the branding of the numerous big banks with those of commercial galleries and major cultural…

Klasse Gursky #2 – Louisa Clement

Wie wichtig war für Dich als Künstlerin Deine Ausbildung an einer Kunstakademie? Sehr wichtig. An der Akademie lernt man eine gewisse Freiheit im Denken. Man lernt über Kunst zu sprechen und Kritik über das eigene Werk auszuhalten, was enorm wichtig ist. Was hat Deine Entscheidung,…

Klasse Gursky #1 – Lucia Sotnikova 

An der Düsseldorfer Kunstakademie wurden im 19. Jh. Die „Künstlerklasen“ institutionell verankert. Als Vorbild dafür können die Nazarener mit ihrem Bezug auf die mittelalterlichen Werkstätten und der Betonung eines Persönlichen Verhältnisses zwischen Meister und Schüler gesehen werden. Die Künstlerklassen an der Düsseldorfer Akademie sind größtenteils…

Flipmode – Tilman Hornig

Tilman Hornig’s works emerge from a reaction to current events. His way of working is both intuitive and conceptually cross-media. For his solo exhibition „Flipmode“ in the gallery Gebr. Lehmann the artist has developed a new series of works with white wall paint and the…

Was heißt BLOB? – Laurence A. Rickels

­ 1. In conversation with Ryan Mitchell, Alexander Nowak says of the enigmatic force he unleashed in his Web series titled BLOB: “absorbing everything around you and then throwing it up. Like the blob in the original horror film. It’s a sticky mixture which scarfs…

In the Spirit of Sharon Mauricio

David Reiber Otálora Pablo Schlumberger Du siehst es Oben- wenn du den Kopf in den Nacken legst – unten –  auch rechts von dir und links von dir. Aber nicht vor dir. Da ist nur die Luft, die dich umgibt. Sie hängen in den Ecken…

Garden – A Curious Herbal

Genevieve Belleveau, Brian Khek, Dwyer Kilcollin, Arden Surdam, Naoki Sutter-Shudo, Alice Wang January 19 – March 3, 2018 Garden returns with A Curious Herbal, a group exhibition that investigates varying approaches to botanical representation. Utilizing imagery of flowers, fauna, fruits, and plants, the works included…

EASE ESAE – Sophia Domagala

I was walking along the sidewalk In all the daily pain & miserable faces & awful air. up above in a flower box Were yellow tulips, too real to be real, so big and sexual-looking in that funny way flowers always are. I guess they…

Interview – Aneta Kajzer und Carina Bukuts

Im März 2018 eröffnet Aneta Kajzers Solo-Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien. Vorab sprach Carina Bukuts mit der Künstlerin über ihre Arbeiten und die letzte Ausstellung „all my beautiful faces“ in den Opelvillen Rüsselsheim. Carina Bukuts: Für deine letzte Ausstellung „all my beautiful faces“  hast du dich…

Naama Arad
 – LOVE HANDLES

Naama Arad (*1985, lebt und arbeitet in Tel Aviv) widmet sich in ihren skulpturalen, meist installativen Arbeiten dem Verhältnis von Menschen und Objekten und verfolgt dabei Fragestellungen zu Geschlecht, Sexualität, Macht und Sprache. Mit subtilem Sinn für Humor offenbaren ihre aus alltäglichen Massenprodukten gefertigten Skulpturen…

BARBARA KAPUSTA – EMPATHIC CREATURES

Empathic Creatures, curated by Cathrin Mayer (*1988 in Vienna), is the first solo show by Austrian artist Barbara Kapusta (*1983 in Vienna) in Germany. The artist presents a new series of works including a film, sculptures and a text that emanate from the artist’s interest in female…

Highlight 1/12 – Ginerva Gambino by Vivien Trommer

Body pt. 2 (An Ex-hibition) kuratiert von Kasia Fudakowski Alexander Brenchley, Wilhelm Klotzek, in Abwesenheit von 2 anonymen Künstlern 20. Januar – 24. März 2018 „Moni“, krächzt Robert Redulzke hinter einem Glas Rotwein und Aschenbecher, „Also wir beide, verstehst du? Du und Ich. Endlich vereint.…

Immanuel Birkert – The Ash And The Clay

If one regards the linguistic and literary medium as an essential element of the artistic activity of Immanuel Birkert, I think of „Il fuoco“ – „The Fire“ by Gabriele d‘Annunzio. The main actor in this novel, published in 1900, is the young genius poet Stelio…

Subheads – by Magnus Frederik Clausen

JIR SANDEL is pleased to present Subheads, a solo exhibition by Danish artist Magnus Frederik Clausen. For his show Clausen explores the mutual relations between display, information, value and language within the frame of exhibiting art. This point of view derives from the fundamental question that he addresses…

Malte Zenses – „in tyrannis“

Curated by Judith Grobe The Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft is delighted to present a solo exhibition by Malte Zenses (b. 1987 Solingen, Germany; lives in Berlin) within the frame of the Marianne-Defet-Malerei-Stipendium. In his works, Malte Zenses combines techniques of abstraction with stylistic devices from the fields…

Okka-Esther Hungerbühler – Willkommen im neuen Jahr

At the beginning, it is the fire, the overwhelming energy, the characters are developing and introduced. Transformation, magic and fantastic abilities, life is enriched and heroes are born. The exhibition space transforms into a dream world, the gallery becomes a stage, various rooms pervaded by scenic displays.…

Dorota Gawęda & Eglė Kulbokaitė

YGRG14X: reading with the single hand II, 2017 “The pornographic book functioned as an interface where interior space, subjective thought, physical pleasure, and imagination unfolded for the first time with the practice of individual reading. The experience of reading demanded a silent corner, but also…

Melanie Ebenhoch – Toot Suite

The cinematographic, theatrical scenes of Toot Suite are depicted in a fresco-like sequence of six paintings. Their color palette suggest the cycle of a day — twilight, morning, noon, afternoon, dawn, night — the narrative, however, gives no evidence to how they are connected, there…

worry stone, a diary – Mauve

Katharina Höglinger, Leon Höllhumer, Paulina Semkowicz & Myles Starr Performance: Leon Höllhumer You’re on the threshold, wondering whether you should come in and look around. You take a step forward, not quite sure what it is you’re moving into. Are the objects surrounding you the artists’ tools? Their…

Jennifer Tee – Let it Come Down

Der Bonner Kunstverein präsentiert eine neue Ausstellung der in Amsterdam lebenden Künstlerin Jennifer Tee. Für ihre Skulpturen, Installationen, Performances und Collagen lässt sich Tee von esoterischen Denkweisen und Praktiken inspirieren. Häufig beinhalten ihre Skulpturen traditionelle, in arbeitsintensiver Handarbeit gefertigte Objekte wie Strick- oder Töpferwaren, die…

COURTROOM by Maximiliane Baumgartner & Alex Wissel 

Courtroom Lobeda, Jena Es gibt Räume, deren Last wiegt schwer auf den Schultern ihrer Besucher gleich der Tiefe eines Waldes. Dunkel und dicht lagern sich die Ereignisse der Geschichte auf ihr strukturelles Gefüge, wie die schweigenden Äste einer Mauer aus hohen Tannen. Unhörbar und ohne…

GEORGIA SAGRI GEORGIA SAGRI @ Kunstverein Braunschweig

Die Ausstellung GEORGIA SAGRI GEORGIA SAGRI geht über eine bloße Präsentation der Arbeiten der Künstlerin (*1979, Athen, GR) hinaus. Die Skulpturen existieren für die Dauer der Ausstellung als Gäste, als selbständige Einheiten im Gebäude, ohne sich einfach nur den Räumen anzupassen. Die Ausstellung besteht aus…

I Am Our Common Pronoun @ SALTS

Nanna Abell, Sigurđur Ámundason, Josefin Jussi Andersson, Klara Ström & Hannah Wiker Wikström, Zoe Barcza, Mira Eklund, Artor Jesus Inkerö, Yassine Khaled, Helene Nymann, Eirik Sæther, Vidha Saumya Curated by Helga Christoffersen I Am Our Common Pronoun takes its title from I Civil (2012), a book…