Julia Weißenberg – DIAMONDS

„Ich mache mir erst Sorgen, wenn ich nicht mehr kopiert werde.“
(Phoebe Philo, Céline)

***
Mit welcher Art Objekt haben wir es zu tun, wenn sich die Kopie weder in ihrer
Materialität noch ihrer Funktion und ihrem Aussehen von dem Original unterscheidet und es lediglich der autorisierte Label-Anhänger ist, der das Objekt als original auszeichnet?
In China ist die Kopie ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung des vervielfachten Gegenstandes: Das Objekt ist von solcher Bedeutung, dass es sich zu kopieren lohnt.

***
Originale erhalten ihren Wert häu g erst durch ein spezi sches Narrativ.
Der weltweit größte Diamantenproduzent und -händler De Beers sorgte mit einer Marketingkampagne im frühen 20. Jahrhundert dafür, dass Diamanten bis heute a girl‘s best friend sind. Die teuren Edelsteine sind so kostbar, seitdem sie für Liebe, Romantik, Ansehen und die Ewigkeit stehen – a diamond is forever. Der materielle Wert der Steine ist nicht hoch, erst die emotionale Verknüpfung erzeugt das Bedürfnis nach Besitz und bestimmt den hohen Preis, der eng mit der Originalität des Steines verbunden ist.

Kuratiert von Sally Müller

 

 

Ausstellungsraum brauchbarkeit
Julia Weißenberg – DIAMONDS
2. September – 14. Oktober 2017
Immer samstags 14 – 18 Uhr und auf Anfrage
Trimbornstraße 7
51105 Köln