Superfacesurface: Malerei in Berlin #6 Fid. Fischer

MUT ZUR MENSCHLICHKEIT

Du fragst Dich in diesem Moment vielleicht
(eventuell hab ich mit meinem Blick Dein Herz erweicht)
Wer ist diese Frau?
Warum malt sie denn so?
Ist sie denn auch schlau?
Und hat sie Niveau?

Nun da sage ich Dir ganz frei heraus
(bitte nimms mir nicht übel- doch so sieht es aus)
Das was mich oft am meisten berührt
ist eher das was ganz nah bei mir passiert
(Und was als Gedanke tendenziell nicht nur mich interessiert)

Wegen Themen brauch ich mich nicht groß verrenken
Mein Hobby ist es über Deutschland nachzudenken
Doch auch Gepflegtsein oder Männerhass
bereiten mir in der Malerei viel Spass

Wann ist sie gut? Wann ist sie fein?
Die beste Malerei – wie soll sie denn sein?

Das Bild erscheint mir zunächst blöd und dumm-
Na ist es denn wirklich malbar? -Ja eben drum!
Tückisch ist das menschliche Gefühl
Wenn es so albern ist dann passiert doch gerade viel!

(Der Officefrosch ist heute müde
stumpf schiebt er seine Office-Schicht
dabei bräuchte er ganz dringend Liebe
doch nur die allein bekommt er nicht)

Manche wollen MoMa, manche wollen Fame,
doch eines wollen alle: Relevanz in dem Game.

Malerei ist menschlicher Ausdruck von Menschen
für Menschen oder weil Menschen vermenschen
Es dreht sich hier im Kreis- Attention!
Daher denk ich ist es mal wieder soweit
Ich plädiere für mehr Mut zur Menschlichkeit!

erschienen in Die Chronik Der Kerngedanke ist klug Ausgabe 17

Fotografie Neven Allgeier